Axel Dedering als Festival-Reporter für den MDR

Wenn der Radiosender MDR SPUTNIK ruft, kommen sie alle! Der SPUTNIK SPRING BREAK ist das Kultfestival für viele junge Feierwütige! Fast 30 000 Besucher feierten 3 Tage lang mit Künstlern wie, Axwell Λ Ingrosso, die mit ihrem Nummer 1 Hit “More Than You Know” 2017 achtmal Platin bekamen. Aber auch Cro und Casper gaben sich die Ehre. Es wurde ausgelassen gefeiert, zusammen mit Felix Jaehn, Gestört aber Geil und Paul Kalkbrenner. Fette Bässe von Kontra K und RAF Camora brachten die Fans zum Beben und auch Steve Aoki war wieder mit am Start. Bei so viel guter Laune darf natürlich auch Axel Dedering nicht fehlen. Für dieses Jahr hatte er sich etwas ganz Besonderes ausgedacht. Er etablierte eine neue Festivalsportart, in der Hoffnung bald damit bei den Olympischen Spielen vertreten zu sein. Der sogenannte Zeltweitwurf. Jeder der ein Zelt dabei hatte konnte mitmachen. Zu gewinnen gab es ein “meet and greet” mit dem angesagten Rapper Kontra K.

Bildungsauftrag auf dem Festival

Es ist kein Geheimnis, dass auf so einem Musikfestival der ein oder andere Schluck Alkohol konsumiert wird. Trotzdem war es Axel als Vorzeige-MDR-Reporter wichtig, den guten Ruf des Öffentlich Rechtlichen  Rundfunks zu wahren. Die Halbinsel Pouch wurde desshalb kurzerhand zu einer Spielwiese der “Pouchlitik” und der Bildungsauftrag knallhart durchgesetzt. Hier kamen die wirklich wichtigen politischen Themen zur Aussprache. Mit betrunkenen Menschen über Politik zu sprechen, war wirklich nicht seine beste Idee:-)